In die Ewigkeit eingehen


In die Ewigkeit eingehen
In die Ewigkeit eingehen (auch: eingehen; hinübergehen)
 
In der gehobenen Sprache wird die Redewendung verhüllend für »sterben« gebraucht: Gestern Nacht ist die greise Monarchin in die Ewigkeit abberufen worden.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • In die Ewigkeit abberufen werden — (auch: eingehen; hinübergehen)   In der gehobenen Sprache wird die Redewendung verhüllend für »sterben« gebraucht: Gestern Nacht ist die greise Monarchin in die Ewigkeit abberufen worden …   Universal-Lexikon

  • In die Ewigkeit hinübergehen — (auch: eingehen; hinübergehen)   In der gehobenen Sprache wird die Redewendung verhüllend für »sterben« gebraucht: Gestern Nacht ist die greise Monarchin in die Ewigkeit abberufen worden …   Universal-Lexikon

  • Ewigkeit — Zeitalter; Ära; Weltalter; sehr langer Zeitraum; Äon * * * Ewig|keit [ e:vɪçkai̮t], die; , en: 1. a) <ohne Plural> ewige Dauer, Unvergänglichkeit: die Ewigkeit Gottes, der Naturgesetze; so sei es in Ewigkeit. b) (Rel.) das jenseits der Zeit …   Universal-Lexikon

  • Ewigkeit — E̲·wig·keit die; , en; 1 nur Sg, geschr; eine Dauer ohne Ende ↔ Vergänglichkeit: die Ewigkeit Gottes 2 gespr; eine Zeit, die viel zu lange dauert: Diese Stunden wurden ihm zur Ewigkeit; Wir haben uns ja seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen!;… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ewigkeit — 1. a) Endlosigkeit, ewige Dauer, Grenzenlosigkeit, Unvergänglichkeit; (geh.): Unendlichkeit; (bildungsspr.): Äon. b) das ewige Leben, Himmel, Jenseits; (christl. Rel.): Himmelreich. 2. endlose Zeit, Endlosigkeit; (ugs.): ellenlange Zeit,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Qual, die — Die Qual, plur. die en, ein hoher Grad anhaltender Schmerzen, zunächst des Leibes, dann aber auch der Unlust des Gemüthes. Qual empfinden, leiden, ausstehen. Jemanden alle Qual anthun, ihm einen hohen Grad der Unlust, so wohl des Leibes als des… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • davongehen — 1. abgehen, abtreten, aufbrechen, sich auf den Weg machen, sich aufmachen, auswandern, ausziehen, das Feld räumen, davonstiefeln, davonstolzieren, davontrotten, davonziehen, sich entfernen, sich fortbegeben, fortgehen, fortkommen, fortschleichen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Leben nach dem Tod — Die Frage nach einem Leben nach dem Tod ist ein philosophisches Problem, das die Menschheit schon seit dem Altertum beschäftigt. Zu allen Zeiten gab es zu dieser Frage verschiedene Ansätze: 1. Ablehnung: Mit dem Tod ende die Existenz eines… …   Deutsch Wikipedia

  • zeitlich — Das Zeitliche segnen: sterben; eine seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts belegte redensartliche Umschreibung, die von der alten Sitte ausgeht, daß der Sterbende sich auf den Tod vorbereitete und von der irdischen Welt, der ›Zeitlichkeit‹ …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Mehrfachehe (Mormonen) — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia